Navigation
:::::
Studium an Hochschulen
 

Studium an Hochschulen

Studiengänge an Hochschulen

Agrar- und Forstwissenschaften

Design, Gestaltung & Kunst

Ingenieurwissenschaften

Kulturwissenschaften

Medizin & Pflege

Naturwissenschaften

Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

Sozialwissenschaften

Hochschulen – Arten

Universitäten

Fachhochschulen

Sonstige Hochschulen

Studieren

Masterstudiengänge

Duales Studium

Fernstudium

Studieren ohne Abitur

Stipendium



Chemie-Studium


Das Studium der allgemeinen Chemie ist eines, das Studierenden sowohl im theoretischen, wissenschaftlichen Kontext als auch im Rahmen von unterschiedlichen Praktika viel abverlangt. Studierende erhalten während des Studiums der allgemeinen Chemie Einblick in die unterschiedlichen wissenschaftlichen Bereiche dieser Disziplin. Sie beschäftigen sich u.a. mit organischer und anorganischer Chemie, mit analytischer Chemie und natürlich mit Mathematik und Physik. Hinzu kommen können besondere Teilgebiete wie die Biochemie, Biotechnologie, Umweltchemie usw. Ein Studium der Chemie ist mit vielen Pflichtpraktika verbunden, die während des Studiums an der Hochschule abgeleistet werden müssen. Studenten der Chemie lernen in diesem Rahmen das Arbeiten im Labor kennen.

Mittlerweile haben sich ergänzend zum Studium der allgemeinen Chemie einige interessante Studienfächer entwickelt, die ihren eigenen Blick auf die Chemie werfen. Hierzu zählen etwa die Lebensmittelchemie und die Wirtschaftschemie. In letzterem Bereich erwerben Studierende nicht nur naturwissenschaftliche, sondern auch ökonomische Kenntnisse, so dass sie für einen Einsatz in der Wirtschaft im Kontext der Chemieindustrie gut vorbereitet sind.

Voraussetzungen für ein Chemie-Studium

Wer Chemie studieren möchte, sollte ein ausgeprägtes Interesse und Vorwissen an naturwissenschaftlichen Fragestellungen mitbringen. Angehende Studierende sollten sich dabei bewusst sein, dass nicht nur die reine Chemie in ihrem Studium eine Rolle spielen wird, sondern auch die Physik, Biologie und Mathematik. Auch englische Sprachkenntnisse können wie in anderen Naturwissenschaften wichtig sein: Schließlich ist Englisch nicht nur eine Weltsprache, sondern auch eine sehr bedeutende Wissenschaftssprache. Da das Studium der Chemie insbesondere hinsichtlich der abzuleistenden universitären Praktika viel Zeit einnimmt, sollten Studierende der Chemie durchaus auch Durchhaltevermögen und Belastbarkeit mitbringen. Wichtig ist darüber hinaus, dass Studenten bei Studienantritt nicht bereits über Unverträglichkeiten verfügen, die die Arbeit mit Chemikalien erschweren oder sogar gänzlich verhindern könnten.

Berufliche Perspektiven nach dem Chemie-Studium

Chemiker können nach Abschluss ihres Chemie-Studiums in unterschiedlichen Bereichen tätig werden, beispielsweise in Unternehmen der Chemieindustrie, in Behörden, in der Kriminalistik, in der Forschung und Entwicklung oder aber in Schulen, wenn sie Chemie im Rahmen einer Lehramtsausbildung studiert haben. In der Industrie zeigen sie sich häufig für chemische Untersuchungen und die Produktion von Werkstoffen bzw. neuer Produkte verantwortlich. Ihr klassisches Arbeitsumfeld ist das Labor, in dem sie Tests, Analysen und Versuche durchführen. Chemiker können in der Chemieindustrie, aber auch in anderen Bereichen tätig sein, zum Beispiel im Marketing oder im Vertrieb. Diese Bereiche sowie das Management kommen vor allem für Wirtschaftschemiker infrage. Im öffentlichen Dienst sind Chemiker insbesondere dann gefragt, wenn es um Umweltschutzbemühungen und um die Einhaltung von Vorschriften in unterschiedlichen Kontexten geht. Sie müssen im Rahmen dieser Tätigkeit häufig auch Gutachten erstellen und beratend tätig werden.

Die wissenschaftliche Weiterqualifikation im Rahmen einer Promotion ist für viele Absolventen eines Chemie-Studiums eine Selbstverständlichkeit. Mit einer solchen Weiterqualifikation kann man sich unter Umständen nicht nur eine Karriere an einer Hochschule in Forschung und Lehre erschließen, sondern auch seine Berufschancen in der freien Wirtschaft verbessern.





 
 
  2003-2017 © Copyright Hochschulen COM - Studium, studieren, Studiengänge